Rollladen bieten auch in der dunklen Jahreszeit viele Vorteile

Weniger Heizkosten und mehr Privatsphäre: Das sind die wichtigsten Vorteile, die Rollladen in der kalten Jahreszeit bieten. Während der Sicht- und Sonnenschutz von Mai bis September vor allem das Aufheizen der Räume verhindert, erhöht er im Herbst und im Winter den Wohnkomfort auf andere Weise.

Ein effektiver Schutz vor neugierigen Blicken

Wenn es früh dämmert, erst spät hell wird und die Temperaturen fallen, sind Rollladen daher oft genauso gefragt wie in den Hitzemonaten. Sie schützen vor unerwünschten Blicken und neugierigen Beobachtern, wenn das Licht bereits in den frühen Abendstunden eingeschaltet werden muss. Das macht die beleuchteten Innenräume durch den offenen Blick von außen zum gut einsehbaren „Schaufenster“. Rollladen verhindern das effektiv, sind ein erstklassiger Sichtschutz und erhöhen daher gerade im Winter enorm die Wohnqualität.

Weniger Heizkosten dank Rollladen

Ein geschlossener Rollladen sorgt nicht nur für Privatsphäre, er verhindert zudem, dass kostbare Heizenergie über die Fenster und Terrassentüren verloren geht. Bei heruntergelassenem Sichtschutz bildet sich zwischen dem Rollladenbehang und der Scheibe eine dünne Luftschicht, die ähnlich wie bei einer Thermoskanne sehr gut dämmt. Das verringert den Verlust der Wärme, die sich weit besser in den Wohnräumen halten kann. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass sich durch geschlossene Rollladen der Wärmeverlust um bis zu 40 Prozent senken lässt. Das macht sich besonders bei Einfachverglasungen bemerkbar und hat einen spürbaren Effekt auf die Heizkosten. Rollladen sind daher oft eine kostengünstige und einfache Alternative zum aufwendigen Austausch älterer Fenster. Gerade dann, wenn es draußen richtig stürmt und die Temperaturen deutlich unter null Grad sinken, isolieren und schützen Rollladen ausgezeichnet. Wer diese bei Einbruch der Dunkelheit

herunterlässt, holt daher mit den Jahren die Anschaffungskosten über die geringeren Ausgaben für das Heizen wieder herein. Das gilt jedoch nur für hochwertige Modelle, wie sie Schanz anbietet. Billige Rollladen mit einem dünnen und leichten Behang sind bei der Wärmedämmung weit weniger effektiv als robuste Modelle mit einem hochwertigen, gut isolierenden Panzer. Auch die konsequente Anwendung des Sonnen- und Wärmeschutzes ist wichtig. Das bedeutet vor allem, die Rollladen stets rechtzeitig herunterzulassen. Bei Einbruch der Dunkelheit sollte der „mobile Wärmeschutz“ bei allen Fenstern und Türen geschlossen werden. Wer das nicht selbst erledigen möchte, kann Rollladen mit einer automatischen Steuerung wählen. Der konsequente Einsatz sorgt auch für mehr Sicherheit. Einbruchssichere Rollladen mit stabilen Panzern und verstärkten Führungsschienen sind ein wirksamer Schutz vor unbefugtem Eindringen.

Auch Jalousien schützen die Privatsphäre

Steht nicht der Wärme- oder Einbruchsschutz im Vordergrund, sind auch Jalousien eine attraktive Lösung für mehr Privatsphäre in der dunklen Jahreszeit. Vertikal-Lamellenstores oder Plissees sorgen während des Tages für einen effektiven und zugleich ansprechenden Sichtschutz. Jalousien lassen sich durch ihre flexiblen Lamellen ganz nach Bedarf einstellen. Sie halten auf Wunsch neugierige Blicke fern, ohne das Tageslicht völlig auszusperren. Das schafft gerade in der kalten Jahreszeit eine wohnliche und freundliche Atmosphäre