Rollladen: welche Farben lange Freude machen

Ob edles Grau, dezentes Beige oder bunte Signalfarben: Wenn es um das Outfit eines Rollladens geht, bleiben heute keine Wünsche mehr offen. Zwar ist in der Standardausführung der Rollladenbehang silbern eloxiert, doch auf Wunsch sind alle Sonderfarben für alle sichtbaren Teile erhältlich.

Wer diese Möglichkeit nutzen möchte, dem fällt angesichts der vielfältigen Farbvarianten die Entscheidung oft schwer. Um die richtige Wahl zu treffen, sollte man sich bei Rollläden zuerst einmal an der Fassade des Hauses orientieren: Mit ihrer Farbe muss der Rollladen auf jeden Fall harmonieren. Das schafft sehr oft ein dezentes und neutrales Grau, das für viele Konsumenten eine bevorzugte Rollladenfarbe ist. Auch Grün kann einen harmonischen Gesamteindruck ergeben – gerade dann, wenn das Haus von üppiger Vegetation umgeben ist. Weiß passt sehr gut zu pastellfarbenen Hausfassaden, allerdings kann der Pflegeaufwand in diesem Fall etwas höher sein, da Schmutzpartikel besser zu sehen sind als auf farbigen Rollläden.

Farbe ins Haus zaubern

Auch an die „Innenwirkung“ eines Rollladens auf Wohnzimmer, Schlafzimmer oder Küche sollte man denken. Farben spielen bei der Wohnzufriedenheit eine große Rolle. Sie können sowohl anregend als auch beruhigend wirken und Gelassenheit vermitteln. Dazu benötigt man nicht unbedingt einen farbigen Wandanstrich oder eine Tapete. Ein farbiger Rollladen zaubert in jeden Raum ein besonderes Licht und eine Wohlfühlatmosphäre.  Helle, leuchtende Farbtöne wie etwa Orange wirken belebend und bringen frische Energie ins Haus. Ein Effekt, der sich bei einfallendem Sonnenlicht bzw. der Verwendung von lichtdurchlässigen Select-Lichtschienen noch verstärkt. Auch Gelb vermittelt eine heitere, fröhliche Stimmung und soll besonders kreative Prozesse fördern. Diese Farbe eignet sich daher gut für Arbeits- und Kinderzimmer, in denen gelernt wird und Schularbeiten erledigt werden. Auch dunkle, enge Räumlichkeiten profitieren von dieser Farbwahl.Grün wirkt beruhigend und ist daher für das Schlafzimmer bzw. einen guten Schlaf optimal.

Kalte und dunkle Farbtöne sollte man nur sparsam und mit Bedacht einsetzen. Sie können einen kalten und abweisenden Eindruck erzeugen, aber auch für interessante Kontraste sorgen. Das gilt etwa für ein kräftiges Dunkelblau oder ein sattes Braun.

Schöne Farben dank Alu-Qualität

Wer sich für eine dunkle Farbe entscheidet, sollte unbedingt zu Aluminium-Qualität greifen. Dunkle Kunststoffrollladen neigen besonders dazu, in der Sonne rasch auszubleichen und fleckig zu wirken. Bei hochwertigen Alu-Rollladen treten diese Probleme nicht auf. Sie bleichen nicht aus und behalten dank Einbrennlackierung zuverlässig ihre Farbe.

Über das mehr oder weniger starke Aufheizen der Räume aufgrund von hellen oder dunklen Farben braucht man sich bei der Farbwahl übrigens keine Gedanken zu machen. Zwar trifft es zu, dass dunkle Farben mehr Sonnenstrahlen als helle Farbtöne aufnehmen, doch bei Außenrollladen bleibt die Wärme unabhängig davon immer außerhalb des Hauses, wenn die Fenster geschlossen sind.